War's das für die Greencard-Lotterie?
Flagge Florida
Florida – das Paradies für Unternehmensgründer
Juli 24, 2017
Die erfolgreiche Auswanderung: An diesem Ort gelingt sie!
August 22, 2017
alle anzeigen

War’s das für die Greencard-Lotterie?

„Gebt mir eure Müden, eure Armen, eure geknechteten Massen, die danach verlangen frei zu atmen“ – heißt es im Gedicht „The New Colossus“ an der Freiheitsstatue in New York.

Geht es nach dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, müssen die geknechteten Massen allerdings vorher noch mal einen Englisch-Kurs besuchen.

Letzte Woche wurde bekannt, dass der US-Präsident den sogenannten RAISE-Gesetzentwurf zur Neuregelung der legalen Einwanderung unterstützt. Demnach soll die Anzahl der ausgegebenen Permanent Resident Cards (Greencards) innerhalb von zehn Jahren halbiert werden. Trump fordert für die Vergabe der beschäftigungsbasierten Greencards ein leistungsabhängiges System. Dieses Punktesystem würde die Eignung der Anwärter nach deren Sprachfertigkeiten, den beruflichen Qualifikationen und deren Fähigkeit für sich und ihre Familien sorgen zu können bewerten. Mit dem Gesetzentwurf wird das Ziel verfolgt, die Anzahl der gering qualifizierten Einwanderer drastisch zu reduzieren.

Das Gesetz sieht außerdem vor, die Einwanderung durch Familienzusammenführung weiter einzugrenzen, da hierdurch angeblich zu viele unqualifizierte Arbeitskräfte in die USA einwandern würden.

Die höchsten Wellen schlagen hierzulande aber die, mit dem Gesetzesentwurf einhergehenden, Planungen die sogenannte Greencard-Lotterie abzuschaffen. Was hätte das für Auswirkungen? Für sehr viele Menschen würde damit der einfachste Weg zur legalen Einwanderung in die USA nicht mehr existieren. Also aus der Traum vom Leben in Amerika? Nicht ganz! Die legale „Einwanderung“ über ein Investorenvisum wird von der gesamten Regierung befürwortet, zumal es sich dabei um ein Nicht-Einwanderungsvisum handelt.

Entgegen der landläufigen Meinung erhält man schon mit einer verhältnismäßig geringen Investitionssumme ein solches Visum. Unseren Erfahrungen nach reicht bereits eine getätigte Investition von 70.000 – 80.000 €, um ein Visum für fünf Jahre zu erhalten. Dazu bietet es sich an, entweder eine Firma zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu kaufen.
Wie man mit uns auf diesem Weg zum Ziel kommt, erfährst Du hier.

Die Vergabe eines Investorenvisums erfolgt mit dem langfristigen Ziel amerikanische Arbeitsplätze zu schaffen. Dieses Visum kann daher, anders als die anderen Visaarten, unbegrenzt oft verlängert werden. Damit hat man auch ohne eine Greencard zu besitzen, die Möglichkeit unbegrenzt lange in den USA zu leben und zu arbeiten.

Es bleibt also abzuwarten, ob es in diesem Jahr noch möglich sein wird an der Greencard-Lotterie teilzunehmen. Wir werden in jedem Fall darüber berichten!

In Florida leben und arbeiten

Jetzt unser Ratgeber-Magazin herunterladen>>>