great blue igrit - lovers key Florida
Sehenswerte Doku über den Süden Floridas!
August 26, 2017
Hurrikan “Irma” – so erlebte es unser Büro in Cape Coral!
September 15, 2017
alle anzeigen

Aktuelle Lage in Südwest-Florida

Hurrikan Irma Florida

+++ Aktuelle Information zur Lage in Florida +++

22:30

Die Florida Keys sind vom Festland abgeschnitten.
Die Air Force kündigte eine Luftbrücke an, um die verbliebenen 10.000 Bewohner zu versorgen.
Meteorologen erwarten bis zu 4 Meter hohe Sturmflut.

 

11.09.2017, 11:00

Hurrikan “Irma” auf Kategorie 1 herabgestuft

US-Präsident Trump hat Florida zum Katastrophengebiet erklärt.
Mehr als 3,3 Millionen Haushalte im US-Bundesstaat sind ohne Strom.
Besonders gefährliche Sturmfluten: In Naples stieg der Wasserstand innerhalb von 90 Minuten um rund zwei Meter.

Klimaexperte Anders Levermann beschreibt die diesjährige Hurrikansaison als “wirklich enorm”.

Der Flughafen in Miami bleibt vorerst geschlossen.

23:15

Hurrikan auf Kategorie 2 hinabgestuft

“Irma” wird von der Stadt Fort Myers aus eine nördliche Richtung nehmen.
Starke Überflutungen in Miami.

13:25

Der nördliche Teil des Hurrikan-Auges erreicht die Florida-Keys

4,5 Meter hohe Sturmflutwelle rollt auf den Küstenabschnitt zwischen Südspitze Floridas und Tampa Bay zu.

Da sich die Zuggeschwindigkeit von “Irma” verlangsamt hat, werden die Regionen länger betroffen sein.

Im Brennpunkt werden die Städte Naples, Fort Myers und ihr Umfeld stehen.

Lokal können innerhalb von 24 Stunden bis zu 500 Liter pro Quadratmeter Regen fallen. Ungefähr so viel wie in Berlin in einem Jahr fällt.

10.09.2017, 12:05 Uhr

Hurrikan in Kategorie 4 hochgestuft. 

Der Hurrikan erreicht die Florida Keys zwischen 07:00 und 08:00 Uhr Ortszeit. Der Tropensturm soll seine Bahn geändert haben und Florida nun doch an der Westküste treffen. Für Tampa, Naples, Fort Myers, und St.Petersburg wurde sehr kurzfristig die höchste Alarmstufe ausgerufen. Durch die neue Bahn “Irmas” geraten die Städte und deren Einwohner an der Westküste Floridas hinsichtlich lebensrettender Vorbereitungsmaßnahmen unter größten Zeitdruck!

Experten befürchten, dass die Keys nicht mehr dieselben sein werden, wenn “Irma” sie überflogen hat. Manche Inseln könnten von den auf “Irma” folgenden Fluten verschluckt werden.

Gouverneur Rick Scott hatte gewarnt, “Irma” werde schlimmer sein als Hurrikan “Andrew”.

Die großen Metropolen Floridas gleichen Geisterstädten. Das öffentliche Leben steht still. In Südwest-Florida sind alle Geschäfte geschlossen. Mehr als 190.000 Haushalte sind bereits ohne Strom.

23:00 

Insgesamt wurden bisher 6,3 Millionen Menschen aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Das Auswärtige Amt schaltet Notfallnummern: Anrufer aus Deutschland können die Nummer 030 5000 3000 wählen,  Anrufer aus den USA  wählen die 001 202 298 4000 und erreichen die Botschaft in Washington.

Das für Sonntag angesetzte NFL Auftaktspiel zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Miami Dolphins wurde wegen des Hurrikans auf Ende November verschoben.

19:00 

Hurrikan “Irma” hinabgestuft in die Kategorie 3.  

Meteorologen warnten jedoch davor, dass “Irma” wieder an Starke gewinnen könne.

Erste Stromausfälle in Miami, rund 26.000 Haushalte sind betroffen.

Floridas Gouverneur Rick Scott warnt: Wenn Sie in einer Evakuierungszone sind, werden Sie die Flutwellen nicht überleben.

 

16:00 

Nirgends auf den Florida Keys wird es sicher sein, schrieb der Nationale Wetterdienst der USA auf Twitter.

Für mindestens 36 Stunden wird Florida von Hurrikan “Irma” verschluckt.
Der Hurrikan ist so groß wie Florida selbst und damit doppelt so groß wie “Andrew” im Jahr 1992.
“Irma” wird mit Windgeschwindigkeiten von 250 km/h auf Florida prallen und verheerende Sturmfluten mit sich bringen.
Zuvor war das Zentrum des Hurrikans mit Sieben-Meter-Wellen auf Kuba getroffen.

 Dieser Sturm ist kein Witz, sagte der Vorsteher des Landkreises Miami Dade, Carlos Gimenez. Wer bleibt, riskiert zu sterben.

 

 

09.09.2017, 12:00

Hurrikan “Irma” wieder in die höchste Kategorie 5 hochgestuft

Laut Meteorologen wird “Irma” heute Nacht US-amerikanischer Zeit auf die Südküste Floridas treffen.

Auf den Highways nach Norden bewegen sich endlose Autokolonnen, in Florida wurden 5,6 Millionen Menschen aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Die mit dem Hurrkan verbundene Sturmflut wird weite Teile der Florida Keys komplett überschwemmen.
Erwartet werden Wasserstände bis zu 3,5 Meter über dem normalen Level.
Das amerikanische Militär bereitet sich auf einen Großeinsatz vor.

 

08.09.2017, 10:40

Hurrikan Irma wird der schlimmste Tropensturm seit Hurrikan Andrew im Jahr 1992.
Metereologen sind sich sicher : Miami, Palm Beach, Melbourne und Jacksonville wird es am heftigsten treffen.

Bisher gibt es keine offiziellen Reisewarnungen, wohl aber detaillierte Sicherheitshinweise durch das Auswärtige Amt :

Der Flughafen Miami International wird voraussichtlich am 8. September 2017 geschlossen und steht nicht als Notunterkunft zur Verfügung. Der Flughafen in Orlando soll bis einschließlich 9. September geöffnet bleiben.
Lokalen Behörden zufolge gibt es keine Schutzräume (Shelter) in Miami Beach.
Für die Evakuierung stehen Gratis-Shuttle-Busse an 25 Punkten in Miami Beach zur Verfügung. Diese sollten genutzt werden. Für weitere Informationen können sich Betroffene an die amtliche Hotline-Nummer 311 wenden. Hinweise auf amtliche Evakuierungsunterkünfte in der Region finden sich außerdem hier: www.miamidade.gov, www.broward.org, www.monroecounty-fl.gov

 

07.09.2017, 19:20 Uhr

Der Hurrikan “Irma” nimmt nach der Verwüstung der Karibik nun Kurs auf die Küste von Florida. Mit über 300 Stundenkilometern zählt “Irma” zu den stärksten Wirbelstürmen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Die Bewohner und die Behörden Floridas bereiten sich derzeit intensiv auf den ankommenden Tropensturm vor. Der Notstand ist ausgerufen und Gouverneur Rick Scott kündigte an, 7.000 Soldaten der Nationalgarde bereitzustellen. Außerdem riet er den Menschen in den betroffenen Gebieten ihre Häuser zu verlassen.

Die Florida-Keys und auch schon Teile von Miami wurden bereits evakuiert. Auch unser Büro in Cape Coral ist direkt betroffen und bereitet sich derzeit auf die Evakuierung über eine der “Hurricane Evacuation Routes” vor. Aus unserem Büro wurde uns außerdem berichtet, dass die Supermärkte bereits völlig leer gekauft wurden und auch das Benzin an den Tankstellen langsam ausgeht. Allerdings zeichne sich wie sooft ein starker Zusammenhalt in der Gesellschaft ab, da die Amerikaner in solchen Lagen immer zusammenrücken und sich gegenseitig helfen.


 

[contact-form-7 id=”3702″ title=”Blogbeiträge_copy”]